InteressantesSex

Pegging: Eine Sexfantasie vieler Männer

Von August 8, 2015 Keine Kommentare

Pegging kommt aus dem englischen und steht für eine sexuelle Handlung, bei der die Frau den Mann mithilfe eines sogenannten Strap ons anal penetriert. Diese normalerweise eher ungewöhnliche Rollenverteilung wird vor allem bei jungen Paaren immer beliebter. Vor nicht gerade all zu langer Zeit war das Thema Analsex bei einer Frau noch ein völliges Tabuthema, nun ist der Trend auch auf das männliche Hinterteil übergeschwappt. Für viele Männer ist der Rollentausch eine geheime Fantasie, doch nur die wenigsten trauen sich ihren Wunsch offen zu äußern. Oft haben sie Angst davor aufgrund ihrer Vorliebe als nicht männlich genug zu gelten.

Diese sorgen sind völlig unbegründet, denn der Anus ist ein sehr reizbares Lustzentrum. Durch Analsex lässt sich nämlich die Prostata stimulieren. Ein weiterer wichtiger Punkt beim Pegging ist psychische Stimulation. Gerade Männer, die beruflich oder im Freundeskreis eine führende Rolle einnehmen, haben oft den Wunsch, es einmal auszuprobieren, beim Sex die passive Rolle zu übernehmen. Für die Frauen kann es ebenso ein lustvolles Erlebnis sein, die Dominante im Schlafzimmer zu sein.

Damit es nicht zu einem ähnlichen Missverständnis, wie in dem sehr amüsanten Video kommt, sollten sie ihre Neigung vorher mit dem Partner/-in besprechen. Für den Fall, dass diesem die Idee des Rollentausches nicht zusagt, müssen sie sich damit abfinden und die Grenzen des anderen akzeptieren. In der Regel wird dieser aber eher aufgeschlossen und froh darüber sein, dass sie den Mut dazu hatten, das Thema offen anzusprechen. Kommunikation ist für erfüllenden Sex beider Seiten sehr wichtig.

Hinterlasse eine Antwort